www.wmx-auto.de
Interessantes rund ums Auto

Reise 1: Nach Tirol ins Alpbachtal

Mit dem Audi A5 Cabrio ins schönste Blumendorf Europas 

Typisch Alpbach: Blumenschmuck an jedem Haus. Hier am Moahof


Das Reiseziel

Das Zillertal kennt jeder, aber das direkt daneben liegende, beschauliche Alpbachtal ist - zumindest im Sommer - immer noch ein "Geheimtipp" für Urlauber, die es ruhiger angehen lassen.
 

Der Reiseort 

Schön anzusehen: Audi A5 Cabrio und das malerische Alpbachtal

Schön anzusehen: Das malerische Alpbachtal und das Audi A5 Cabrio

Am Eingang des Alpbachtals liegt Reith. Ein ruhiger Ort mit vielen Wohn- und Übernachtungsgelegenheiten. Einige Kilometer weiter im Tal liegt auf 1.000 m Seehöhe und einem sonnigen Plateau der Ort Alpbach selbst. Er wurde aufgrund seines einheitlichen und einzigartigen Holzbaustils sowie der bezaubernden Blumenpracht zum "Schönsten Dorf Österreichs" gekürt.

Weiter hinten und tief im Tal beschließt dann Inneralpbach mit einigen Hotels und Restaurants das Alpbachtal. 

Wir bereisen den Ort Alpbach schon seit vielen Jahren. Und erfreuen uns stets an der wunderbaren Bergluft. Die Bergwelt rundum ist dabei nicht so einengend wie in manch anderen Bergtälern. 

Ob Hotels, Pensionen oder Ferienwohnungen: Man wohnt immer in den typischen Holzhäusern. Mit üppiger Blumenpracht an den Balkonen und stets weitem Dachüberstand zum Schutz vor Regen. 

Was uns besonders gefällt: In Alpbach gibt es keine monströsen Hotelbunker, sondern authentische Vollholzhäuser. Knapp 3.000 Gästebetten stehen im Bergdorf bereit und bieten vom Urlaub am Bauernhof und in der Ferienwohnung bis hin zum 4-Sterne-Hotel die ganze Palette an Übernachtungsmöglichkeiten. 
Zwei Empfehlungen von uns: Im Ortszentrum und tollem Ausblick liegt der Moahof. Und etwas außerhalb mit Blick über das ganze Tal  am oberen Höhenweg:  Pension Bergwald.

Was auch gefällt: Das Preis-Leistungs-Verhältnis in Alpbach stimmt. Die Unterkünfte sind meist hochwertig ausgestattet und in der Regel renoviert. Zudem kommt man als Feriengast in den kostenlosen Genuss des Alpbachtal Seenland Card. 

Der Reiseweg  

Man kann das Alpbachtal von München aus über die Autobahn und Kufstein erreichen. Aber erstens kostet das den Kauf eines "Pickerls", also Mautgebühr. Und zweitens ist die Strecke ab der BAB-Abfahrt Holzkirchen am Tegernsee vorbei (am besten über Bad Wiessee) hinauf zum Achenpass und dann am Achensee vorbei schon der Beginn des Urlaubs. 

Bei der Abfahrt vom Achensee ins Inntal kann man an einem Lokal in einer Kehre einen Stop einlegen. Es bietet sich da ein gigantischer Blick ins Inntal. 
Richtung Alpbachtal fährt man dann bis Brixlegg über Landstraßen. Ohne Pickerl-Zwang.
 

Das Reiseauto 

Unser Begleiter in die schöne Bergwelt im Alpbachtal ist ein Audi A5 Cabrio. Satt motorisiert mit einem 3,0 TDI Liter-Turbodiesel mit Ad blue-Beimischung. Also eine saubere Sache.
Den Sprint auf 100 km/h schafft der 286 PS-V6 in 5,7 Sekunden. 
Den Verbrauch gibt Audi mit 5,9 l/100 km an. Und das ist ein realistischer Wert. Auf unserer Reise in die Berge und auf Autobahnen mit zügigem Tempo genehmigte sich der Audi mit der sensiblen und auf Kommando sehr sportlichen Tiptronic gerade mal 6,1 l/100 km. Das liegt auch am satten Drehmoment des V6-Dieselmotors

Für ein hervorragendes Handling und die Traktion sorgt im 3,0 TDI serienmäßig der quattro-Allradantrieb.

Sowohl mit offenem Dach wie auch geschlossen ist das A5 Cabrio ein vollwertiges, sehr nervenschonendes Reiseauto. Die üppigen Aussenabmessungen werden von der eleganten Form der A5-Baureihe etwas kaschiert. 
Der frühere Audi- und VW-Chefdesigner Walter da Silva bezeichnete den A5 einmal an sein schönstes Automobil. Auch das Cabrio der 2016 überarbeiteten Modellreihe unterstreicht das.


Wohnen und Genießen  

Das Alpbachtal bietet eine interessante Mischung aus Restaurants, Gaststätten und sogenannten Jausenstationen. 
In den Restaurants gibt es neben internationaler Küche immer regionale Spezialitäten. Der Zwiebelrostbraten ist meistens gut. Eine ganz spezielle Art des Tiroler "gerösteten" mit gebratener Blut - und Leberwurst gibt es im Hotel Wiedersberger Horn in Inneralpbach.
"Beim Jakober"  "Rossmoos" oder die "Post" sind ebenso zu empfehlen wie die höherpreisigen Alpacher Hof, Alphof und das Vorzeigeobjekt Romantikhotel Böglerhof. Hier gibt es die beste Eisschokolade. Am besten im Innenhof unter Kastanien genießen.  

Unsere Genießer-Tipps für die Wanderer sind die Jausenstationen: Preiselbeer-Omelett oder Kaiserschmarrn im hochgelegenen Zotta-Hof. Und weit oben am Oberen Höhenweg im Wurmhof bei Speck mit Ei den Blick über Alpbach oder den wunderschönen Garten genießen. 

 
Mehr Informationen über Essen, Wohnen und Wandern gibt es unter www.alpbachtal.at
  

Bitte besuchen Sie unsere Internet-Seite bald wieder. Vielen Dank für Ihr Interesse!

 
 
 
 
E-Mail
Karte
Infos